Herzlich willkommen

いらっしゃいませ (Irasshaimase) - Japanisch für herzlich wilkommen. Der gemeinnützige Sportverein Aikido Berlin-Süd e.V. bietet in Berlin Steglitz, angrenzend an die Ortsteile Schöneberg und Friedenau, die japanische Kampfkunst Aikido für Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahren an. Der Unterricht wird durch lizenzierte Lehrer mit teils mehr als 25 Jahren Aikido-Erfahrung geleitet. Auf unserer Internetseite findest Du Informationen zu Aikido, zu unserem Trainingsangebot, zu dem Verein und uns. Zögere nicht, uns bei Interesse oder Fragen zu kontaktieren. Kostenloses und unverbindliches Probetraining ist zu den regulären Trainingszeiten möglich und ist an keine Verpflichtungen oder Voraussetzungen gebunden. Der Einstieg in den laufenden Trainingsbetrieb ist durch eine individuelle Betreuung jederzeit möglich - auch ohne Vorkenntnisse! Darüber hinaus bieten wir von Zeit zu Zeit Anfängerkurse an.

Welcome to Aikido Berlin-Süd e.V.

Aktuelles

Anmeldung Lehrgang mit Waka Sensei
Bitte rechtzeitig für den Lehrgang mit Waka Sensei in Berlin am 6. und 7. September anmelden. Der Anmeldeschluss ist der 1. September. Aufgrund des begrenzten Platzangebotes ist es jedoch ratsam, die Anmeldung nicht zu lange heraus zu zögern. Alle nötigen Informationen finden sich hier: Ausschreibung
2016-08-18

Waka Sensei kommt im September nach Europa
Wir freuen uns, das Waka Sensei im September nach Europa kommt und Seminare gibt. Waka-Sensei bedeutet junger Meister. Waka Sensei ist der Sohn von Shimizu Sensei. Weitere Informationen und Anmeldung via TWA. Die Termine sind wie folgt:
2016-07-17

  • Bad Säckingen: 3. bis 4. September
  • Berlin: 6. bis 7. September
  • Papendal - Arnhem (Niederlande): 10. bis 11. September
  • Hamburg: 12. bis 14. September
  • Vrbas und Novi Sad (Serbien): 16. bis 18. September

Dan-Training im September
Das Dan-Training im September wird wird von Waka-Sensei übernommen und von Sonntag Morgen auf Montag Abend verschoben. Weitere Informationen folgen.
2016-07-16

Von Dreien die auszogen Aikido zu lernen oder die 1.Herzogenhornwoche 2016
Am Sonntag ging es los - wir trafen uns morgens am Berliner Hauptbahnhof, um den ICE nach Freiburg zu besteigen. Die erste Woche des Herzogenhornseminars erwartete uns mit kühlen 7°C und Nebel. Sobald man in Freiburg den Zug verläßt, beginnt das Erholungsgefühl, weil man mit einem Bummelzug in Richtung des höchsten Bahnhofs von Deutschland fährt: Feldberg-Bärental. In diesem Jahr mussten wir bereits früher aussteigen (Titisee) und es ging weiter in einem Linienbus - dabei sahen wir die wunderbare Schwarzwaldlandschaft: endlose Wälder, diverse Berge, Seen. In Feldberg-Bärental angekommen, hat uns der Koch des Herzogenhorns das letzte Stück von der Landstraße kommend abgeholt. Wenn man in den Wald eintaucht, begreift man, weshalb dieser Ort so magisch für eine Woche intensives Aikidotraining ist: er liegt einfach Mitten im Nichts.

Wir bezogen unsere Zimmer und begannen das Seminar mit der Besteigung des Herzogenhorns nach erfolgtem Mattenaufbau. Das eigentliche Seminar begann am Montag mit dem ersten Frühtraining um 10:00 Uhr. Die Spannung stieg für alle gut 60 Teilnehmer aus Deutschland und Benelux. Jede Trainingseinheit selbst war so aufgeteilt, dass Meister Shimizu die erste Stunde unterrichtet und Waka-Sensei Shimizu Kenta die weitere halbe Stunde unterrichtete. Nach dem offiziellen Training bot sich jeweils die Möglichkeit des Gesehene zu vertiefen, sodass man meist noch eine halbe Stunde auf der Matte war.

Nachdem die Abendeinheit um war, bestiegen wir rituell wieder das Herzogenhorn und verkrochen uns in die Betten. Dienstags und donnerstags stand neben dem regulären Training noch eine Früheinheit an. Das Asa-Keiko begann um 6:30 Uhr und war sehr intensiv, sodass wir am Abend froh waren, dass die Sauna exklusiv für uns zur Verfügung stand. Zur Abkühlung konnte man entweder im Schwimmbad seine Runden drehen oder kurz an die frische Luft gehen.

Der Mittwoch bietet mit nur einer Trainingseinheit die Gelegenheit die Umgebung wandern zu erkunden. Wir entschlossen uns für eine Tour zum Titisee. Im Eiscafé am Ufer bestaunten wir die Touristengruppen, die das obligatorische Peacefoto vor der Seekulisse machten und in Touriläden Schnaps oder Schwarzwälder Uhren kauften - interessant, aber nicht unser Ding. Das Wetter besserte sich zusehends und wir konnten erahnen, wie die 37°C in Berlin sich anfühlen. Auf dem Berg waren es bis zu 27°C, aber durch die nächtlichen Gewitter und den stets wehenden Wind war es äußerst erträglich.

Aikido Lehrgang Herzogenhorn Alpen

Nach dem anstrengenden Training erfreuten wir uns einem kompletten Alpenpanorama vom Herzogenhorn: die österreichischen und schweizerischen Alpen boten ein unglaublich Anblick mit ihren ca. 4000m hohen Bergspitzen. Das Herzogenhorn mit 1415m Höhe wirkt dagegen wie ein Hügel, obwohl man von dort den Blick ins Tal und auf das Bundesleistungszentrum schon als fantastisch empfindet. Nachdem wir die fast traditionelle Aikiken- (Aikidobewegungsprinzipien mit Schwert ausgeführt) und Angriffe mit mehreren Uke-Einheiten absolviert haben, endete der Lehrgang am Freitag mit einer gemeinsamen Party und Beisammensein bis spät in die Nacht.

Aikido Lehrgang Herzogenhorn Gruppenfoto

Zusammenfassend bleibt zu sagen, dass in diesem Jahr eine ausgezeichnete und entspannte Stimmung war - alle Teilnehmer waren bestrebt den Anfangsgeist nicht zu vergessen und gemeinsam die Schönheit des Tendoryu Aikido zu genießen. Die Kombination aus Meister Shimizus langjähriger Aikidoerfahrung und die Dynamik seines jungen Sohnes hinterließen bei uns Eindruck, den wir versuchen wollen ins tägliche Training zu integrieren: gambatte kudasai. Wir sehen uns wieder Herzogenhorn!

VG Philipp
2016-06-28

Graduierungen
Wir freuen uns, dass Elyssa und Georg die Stufe des 5. Kyu im Tendoryu Aikido erreicht haben. Macht weiter so, herzlichen Glückwunsch!
2016-06-12

Vereinsjubiläum - Schnuppermonat
Unser Verein feierte Ende April sein offizielles einjähriges Jubiläum. Wir danken allen Helfern und Unterstützern! Im Rahmen des Jubiläums ist der Unkostenbeitrag für alle Teilnehmer, die sich bis Ende Mai für einen Probemonat entscheiden von 25 auf 10 Euro reduziert. Der Probemonat bietet die Möglichkeit einen ersten Eindruck vom Aikido zu bekommen und beinhaltet eine persönliche Betreuung und Einführung in die Grundlagen des Aikido. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, lockere Trainingskleidung genügt zum Mitmachen. Bei Fragen bitte einfach kontaktieren.
2016-05-02

Rückblick Lehrgang mit Shimizu Sensei in Berlin
Der Lehrgang mit Shimizu Sensei, der vom 1. bis 3. März in Berlin stattfand, war mit über 100 Teilnehmern ein großer Erfolg. Shimizu Sensei ist ein großer Budo-Meister und der letzte aktive Uchi-Deshi von O-Sensei Ueschiba Morihei. Das Aikido von Shimizu Sensei und Waka Sensei strahlt eine große Natürlichkeit und Schönheit aus. Zusammen mit den lehrreichen Worten zum Aikido und Budo im allgemeinen, war das Seminar sehr inspirierend und zeigte viele Möglichkeiten zum Weiterentwickeln auf. Sensei betonte insbesondere die Bedeutung nicht nachzulassen, stets auf dem Weg weiterzugehen und sich dem Kampf gegen sich selbst zu stellen - hieraus entsteht wahre Stärke. Wer sich selbst nicht besiegen kann, wird erst recht nicht gegen andere bestehen können. Shimizu Sensei, wir bedanken uns herzlichst bei Ihnen und würden uns sehr freuen, wenn Sie nächstes Jahr wieder ein Seminar in Berlin geben können. Großer Dank gilt ebenso den Organisatoren und allen fleißigen Helfern ohne die der Lehrgang nicht möglich gewesen wäre.
2016-03-05

Neues Video veröffentlicht
Wir haben ein neues Video mit kurzen Trainingssequenzen veröffentlicht, um bereits über das Internet einen kleinen Einblick in unser Aikido-Training zu ermöglichen.

Aikido Video

StadtrandNachrichten
Die lokale Online-Zeitung für Stegitz-Zehlendorf StadtrandNachrichten hat einen Artikel über unsere Aikido Gruppe und den Verein Aikido Berlin-Süd e.V. geschrieben.